Der Unterschied zwischen Freibetrag und Freigrenze

#kksd

Täglich begegnen wir auf der Arbeit verschiedenen Freibeträgen und Freigrenzen. Diese können die Bemessungsgrundlage zum Vorteil des Steuerpflichtigen ändern. Mit diesem Beitrag möchten wir euch den Unterschied genauer erläutern.

Freibetrag:

Der Freibetrag ist der Betrag der nicht versteuert wird, wenn allerdings der Freibetrag überschritten wird, wird der überschüssige Betrag steuerpflichtig.

Zum Beispiel:

  • Grundfreibetrag Einkommensteuer 9.168,- € jährl. § 32a (1) Nr. 1 EStG
  • Rabattfreibetrag 1.080,- € jährl. § 8 (3) EStG
  • Gewerbesteuerfreibetrag 24.500,- € jährl. 11 (1) Nr. 1 GewStG
  • Kinderfreibetrag 2.490,- € + Betreuungs- oder Ausbildungsbedarf 1.320,- €, je Kind § 32 (6) EStG
  • v.m.

Jeder Steuerpflichtige zahlt ab einem zu versteuernden Einkommen i.H.v. 9.168,-  € Einkommensteuer  (Zusammenveranlagung 18.336,- €). Alles was unter diesen Freibetrag liegt wird nicht versteuert.

Die Person A hat ein zu versteuerndes Einkommen i.H.v. 10.000,-  €
→ Einkommensteuer wird erhoben
10.000,- € > 9.186,- €

Die Person A hat ein zu versteuerndes Einkommen i.H.v. 6.000,- €
→ Einkommensteuer wird nicht erhoben
6.000,- € < 9.186,- €

Freigrenze:

Übersteigt der Betrag die Freigrenze, wird der komplette Betrag steuerpflichtig.

Zum Beispiel:

  • Aufmerksamkeiten ( Geschenke an Mitarbeiter) 60,- € brutto pro persönlichen Anlass LStRR 6.
  • Freiwillige soziale Aufwendungen 44,- € brutto mtl. (z. B. Tankgutscheine)                   8 (2) S. 11 EStG
  • Einkünfte aus bestimmten Leistungen (z.B. gelegentliche Vermietung beweglicher Gegenstände) 256,- € jährl. § 22 Nr. 3 EStG
  • v.m.

Manche Arbeitnehmer erhalten neben dem Bruttoarbeitslohn auch steuerfreie Bezüge (z. B. Tankgutscheine,  Gutscheine für Fitness Studio).  Der Gutschein ist bis 44,- € steuerfrei. Die Freigrenze für freiwillige soziale Aufwendungen gilt monatlich.

A erhält neben seinem Arbeitslohn mtl. einen Tankgutschein i.H.v. 40,- €
Sachbezug ist steuerfrei → 40,- € < 44,- €

A erhält neben seinem Arbeitslohn mtl. einen Tankgutschein i.H.v. 60,- €
Sachbezug i.H.v. 60,- € ist steuerpflichtig → 60,- € > 44,- €