Die Frauenquote bei Dr. Kley!

Kanzleileben

Das Thema „Frauenquote in deutschen Unternehmen“ beschäftigt seit Jahren die Politik in Deutschland. Am 01.01.2016 trat ein Gesetz in Kraft, welches Frauen und Männern gleiche Teilhabe an Führungspositionen in Wirtschaft und Verwaltung sichern soll. Es verpflichtet Arbeitgeber, das jeweils unterrepräsentierte Geschlecht – in der Regel Frauen – stärker zu berücksichtigen. Das Gesetz besteht aus drei Säulen:

  1. Börsennotierte und voll mitbestimmungspflichtige Unternehmen müssen für alle Aufsichtsratsposten, die ab 2016 zu besetzen sind, eine Quote von 30 Prozent einhalten. Bei Nichterreichen bleiben die für das unterrepräsentierte Geschlecht vorgesehenen Stühle leer. 108 Unternehmen werden von dieser Regelung erfasst.
  2. Unternehmen, die börsennotiert oder mitbestimmungspflichtig sind, müssen sich (flexible) Frauenquoten für Vorstand, Aufsichtsrat, oberes und mittleres Management selbst verordnen und über die Fortschritte berichten. Diese Regelung betrifft rund 3.500 Unternehmen.
  3. Auch für den Öffentlichen Dienst des Bundes wird es entsprechende Regelungen geben: Die Bundesverwaltung wird verpflichtet, sich konkrete Ziele zur Erhöhung des Frauen- oder Männeranteils zu setzen. Eingegriffen wird allerdings nur, wenn eine strukturelle Benachteiligung vorliegt.

Dort, wo der Bund mitbestimmen kann, gilt bei der Besetzung von Aufsichtsratsgremien ab 2016 ebenfalls eine Quote von 30 Prozent. Ab 2018 soll diese Quote sogar auf 50 Prozent steigen.

Auch wenn Dr. Kley Steuerberater nicht durch diese Regelungen betroffen ist, wollen wir uns im Folgenden mal die Männer- bzw. Frauenquote in den Kanzleien anschauen 😉
(Daten von Internetseite: www.kley.eu; Stand 06.12.2016)

Männer- bzw. Frauenquote hinsichtlich der Geschäftsführung Steuerberatung:

Männer- bzw. Frauenquote hinsichtlich der Geschäftsführung Wirtschaftsprüfung:

Männer- bzw. Frauenquote hinsichtlich der Arbeitnehmeranzahl je Standort:

Männer- bzw. Frauenquote hinsichtlich der Gesamtarbeitnehmeranzahl:

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass hinsichtlich der Arbeitnehmeranzahl, unabhängig davon, ob Geschäftsführung oder „normaler“ Arbeitnehmer, mehr als doppelt so viele Frauen wie Männer bei Dr. Kley angestellt sind 😀

Yvonne

Quelle: https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2015/03/2015-03-06-frauenquote.html?nn=694676