Interview: Andreas Baumann

Interviews

Name: Andreas Baumann
Standort: Würzburg/Wertheim
Berufsbezeichnung: Steuerberater/ Dipl. Betriebswirt

Jeder braucht einen Ausgleich zum Job, haben Sie ein Hobby das Sie auf andere Gedanken bring?
Ich spiele seit meiner Kindheit Trompete und bin deshalb im Posaunenchor unserer Gemeinde aktiv. Ansonsten verbringe ich meine freie Zeit am liebsten mit meiner Familie.

Was sind Ihre Aufgabenbereiche bzw. Schwerpunkte auf der Arbeit?
Zum einen natürlich die Arbeit für den Mandanten (wie z.B. die Erstellung von Abschlüssen und Steuererklärungen sowie die steuerliche und wirtschaftliche Beratung). Zum anderen die interne Arbeit für die Kanzlei (Betreuung von Mitarbeitern, Marketingbeauftragter, Projektarbeit, etc.).

Was war Ihr schönstes Kanzleierlebnis?
Da gibt es nicht nur eins. Neben den Bergwochenenden sind da auch die jährliche Teilnahme an den Firmenläufen sowie die Bowling-Abende zu nennen.

Gibt es ein Ereignis das Sie in Ihrer Ausbildung geprägt hat?
Beim Betriebsausflug in der Ausbildungskanzlei hat der Chef beim Tanken versehentlich Benzin statt Diesel getankt. Alle mussten daraufhin in der um die Ecke gelegenen Werkstatt ewig warten bis das Benzin abgepumpt und Diesel nachgefüllt war, damit wir weiterfahren konnten. Ich vergewissere mich noch heute bei jedem Tanken zweimal, dass ich nach dem richtigen Tankstutzen gegriffen habe, bevor ich anfange zu tanken.

In seinem Leben möchte man weiterkommen. Jeder steckt sich Ziele oder hat Wünsche, was sind Ihre?
Mein Wunsch ist gesund zu bleiben. Ich finde, das ist das Wichtigste.

Haben Sie einen Lieblingsparagraphen?
Nein.

Und die letzte Frage, essen Sie Ihren Käsekuchen mit oder ohne Rosinen?
Das ist mir egal. Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt 😉