Interview: Daniel Hachenberg

Interviews

Name: Daniel Hachenberg

Beruf und Standort: Azubi zum Steuerfachangestellten in Würzburg

Jeder braucht einen Ausgleich zu seinem Job, haben Sie ein Hobby das Sie auf andere Gedanken bringt?

Ja, in meiner wenigen Freizeit mache ich Sport, treffe mich mit Freunden in einer Bar oder gehe mal gerne Dart spielen.

Was sind Ihre Aufgabenbereiche bzw. Schwerpunkte auf der Arbeit?

Größtenteils bin ich mit der Erstellung von Einkommensteuererklärungen beschäftigt. Außerdem bin ich für die Bearbeitung einiger Finanzbuchhaltungen verantwortlich.

Was war Ihr schönstes Kanzleierlebnis?

Das war eindeutig das Dr. Kley Bergwochenende in diesem Sommer.

Gibt es ein Ereignis das Sie in Ihrer Ausbildung geprägt hat?

Spontan fällt mir hierzu kein Ereignis ein 😉

In seinem Leben möchte man weiterkommen. Jeder steckt sich Ziele oder hat Wünsche. Was sind Ihre?

Zu aller erst möchte ich meine Ausbildung erfolgreich abschließen und dabei Lernen, wie ich mein Theorie-Wissen in die Praxis umsetzen kann. Auf mittelfristiger Sicht ist es mein Ziel, den Titel des Steuerberaters zu erlangen.

Haben Sie einen Lieblings-Paragraphen?

Puh, ich habe mich schon mit einigen Paragraphen sehr intensiv beschäftigt, aber wenn ich einen nennen müsste, dann würde ich den § 7 EStG nennen. Mit all seiner Vielfältigkeit lässt sich damit einiges anstellen 😉

Erzählen Sie uns auch einen Schwank aus Ihrem Leben?

Da gibt es einige. Ich finde, dass das Leben aus vielen Schwänken bestehen sollte, denn sonst wäre es ziemlich langweilig 😉

Und zum Schluss noch eine Frage. Mögen Sie Rosinen im Käsekuchen oder essen Sie ihn lieber ohne?

Das ist mir völlig egal, denn Käsekuchen ist mein absoluter Lieblingskuchen.