Interview: Nicole Kleinhenz

Interviews

Name: Nicole Kleinhenz
Beruf und Standort: Steuerfachangestellte in Würzburg
Betriebszugehörigkeit: seit es die Kanzlei gibt (September 1999)

Jeder braucht einen Ausgleich zu seinem Job, hast du ein Hobby das dich auf andere Gedanken bringt?
Ich backe sehr gerne und mache Handarbeiten und ansonsten stehe ich ganz viel mit meinen Jungs auf dem Fußballplatz um bei deren Spielen zuzuschauen.

Was sind deine Aufgabenbereiche bzw. Schwerpunkte auf der Arbeit?
Ich bearbeite überwiegend Jahresabschlüsse und Steuererklärungen, habe aber auch ein paar Buchhaltungen.

Was war dein schönstes Kanzleierlebnis?
Das Skifahren mit der Kanzlei. Ist schon länger her.

Gibt es ein Ereignis das dich in deiner Ausbildung geprägt hat?
Ja, das ich schon in der Ausbildung sehr viel Verantwortung übernehmen musste weil ich in einem ganz kleinen Büro gelernt habe und dort schon von Anfang an alles machen musste.

In seinem Leben möchte man weiterkommen. Jeder steckt sich Ziele oder hat Wünsche. Was sind deine?
Beruflich hab ich meine Ziele bis jetzt erreicht. Aber im Allgemeinen lerne ich natürlich gerne noch mehr dazu und sammle weitere Berufserfahrung.

Hast du einen Lieblings-Paragraphen?
Den § 19 UstG, weil der mich immer an meine mündliche Abschlussprüfung erinnert.

Und zum Schluss noch eine Frage. Magst du Rosinen im Käsekuchen oder isst du ihn lieber ohne?
Mit Rosinen geht gar nicht! Ich habe meiner Oma als ich klein war öfter die Rosinenschachtel geklaut und so viel davon gegessen dass ich jetzt keine mehr sehen kann. Denn bei dieser Oma kamen in wirklich jeden Kuchen selbst in den Marmorkuchen Rosinen! 🙂 (Lacht)